Christian Beckmann
Dipl. Ing. Architekt

St. Paulus Stift - Neuötting

Blick vom Park Richtung Verwaltung und Förderstätte

St. Paulus Stift - Neuötting

St. Paulus Stift – Neuötting
II. Bauabschnitt

Neubau eines Wohnstätte für Menschen mit Behinderung.

Träger: Jacob Friedrich Bussereau Stiftung, Herxheim
Architekt: Ernst C. Dietenhauser, München
Bauleitung: Norbert Wagner, Burghausen
Planung 2001 – 2002

Flächen / Kosten
BRI: 17.606 m³
NGF: 4.315 m²
Kosten: 5.652.537€
KG 300, 400, 600 nach DIN 276

Übernahme der Leistungsphase 5 HOAI
Werk- + Detailplanung für Ernst Dietenhauser
Mitarbeit: Lutz Ring, Dipl. Ing. Architekt, München

Die Gesamtanlage teilt sich in drei Bauabschnitte auf, die zeitlich nacheinander erstellt werden sollten. Der 1. BA mit Erschließung, Wohnheim für 59 Werkstattgänger, 7 Personalwohnungen und zentralem Bereich wurde Ende 2001 fertiggestellt. Der 2. Bauabschnitt mit Wohnpflege- und Integrationsheim (36 bzw. 32 Plätze) wurde im September 2001 begonnen, die Förderstätte und die Fertigstellung der Außenanlagen war für Ende 2002 geplant.
Parken, Wirtschaftshof und Eingangsbereich sind direkt an der östlichen Erschließungsstraße angeordnet.

Die Vorgaben der aktuellen Energieeinsparungsverordnung sind eingehalten. Grundsätze des ökologischen Bauens wurden verwirklicht wie z.B. Verwendung mineralischer Bauprodukte ohne organische Zuschlagstoffe (vorwiegend Mauerwerksbauweise, Dämmung aus Schaumglas (Dach) und Mineralschaumplatten( Wand) mineral. Putz, Bodenbeläge aus Holz, Linoleum, Steinzeug etc.)